Blog

Tipps für deinen Akku: Wie man die Akkulaufzeit und die Akkulebensdauer maximiert

Die Batterie ist das Herz unserer Smartphones, denn sie versorgt unser Gerät mit Strom. Auf diese Weise können wir unsere Handy rund um die Uhr anschalten, Tag und Nacht Selfies machen und zu jeder Zeit über soziale Medien mit unseren Liebsten in Verbindung bleiben. Das Problem beginnt, wenn man sieht, dass das Batteriesymbol auf dem Bildschirm rot angezeigt wird und die Möglichkeit nicht besteht, das Handy zu laden weil man kein Ladegerät zur Hand hat. Oder noch schlimmer; als man nach ein paar Jahren bei dem loyalen Begleiter festzustellen, dass seine Kapazität zu sinken beginnt! Aber keine Sorge, es gibt einige Möglichkeiten, diese unangenehmen Situationen zu vermeiden. Lies weiter wenn du herausfinden möchtest wie man den Akku länger halten kann zudem die Akkulaufzeit maximieren kann.

BEVOR WIR BEGINNEN

Wie funktioniert der Akku?

Die Batterie ist ein faszinierender Bestandteil unserer Smartphones, welche chemische Energie in elektrische Energie umwandelt. Heutzutage enthalten die meisten Handys einen wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku. Dieser Batterietyp wurde erstmals in den 1990er Jahren von Sony hergestellt. Er besteht aus Zellen, die Zellen genannt werden. Jede Zelle besteht aus einer positiven und einer negativen Elektrode sowie aus einer Chemikalie, die als Elektrolyt bezeichnet wird. Die Bewegung von Ionen durch den Elektrolyten und die Bewegung von Elektronen um einen externen Stromkreis treibt unser Handy an. Unglaublich!

 

Akkulebensdauer vs. Akkulaufzeit

Lassen Sie uns das von Anfang an klarstellen: Es gibt einen Unterschied zwischen der Batterielebensdauer und der Batterielaufzeit. Stell dir vor, du bist eine Batterie. Die Zeit, in der du nach einer erholsamen Nacht wach bleiben kannst, bevor du dich wieder in dein Bett legen musst, um dich "aufzuladen" ist die Akkulaufzeit. Die Zeit in der du in der Lage bist, vom Tag deiner Geburt bis zu dem Tag, an dem du sterben musst, ist deine Akkulebensdauer. Die Akkulaufzeit ist also die Zeit, die dein Gerät benötigt, bevor es aufgeladen werden muss. Die Akkulebensdauer ist die Zeit, die vergeht, bis dieser ersetzt werden muss.

WIE MAN DIE AKKULAUFZEIT MAXIMIERT

1 - Neueste Updates herunterladen
Updates beinhalten normalerweise fortschrittliche energiesparende Technologien. Das neueste Apple-Mobilbetriebssystem, iOS 11.3, bietet beispielsweise eine neue Einstellung namens Battery Health.

2 - Optimiere deine Einstellungen
Stelle die Helligkeit niedrig ein, während du den Bildschirm und nutzt. Verwende, wenn möglich immer die WLAN-Verbindung anstelle eines Mobilfunknetzes wie 4G. Dadurch sparst du viel an der Akkulaufzeit.

3 - Aktiviere den Energiesparmodus
Auf dem iPhone wird dies als "Energiesparmodus" bezeichnet, auf Samsung-Handys ist es als "Ultra-Energiesparmodus" bekannt. Egal, welches Telefon du besitzt, der Akku-Energiesparmodus reduziert die Bildschirmhelligkeit und verhindert gleichzeitig, dass bestimmte Apps Inhalte im Hintergrund heruntergelanden werden. Somit hilft es dir die Akkulaufzeit zu verlängern.

4 - Deaktiviere die Standortdienste für bestimmte Apps
Einige Apps mit Standortdiensten überprüfen und aktualisieren ständig deinen Standort und verbrauchen wertvolle Energie. Gehe einfach zu deinen Einstellungen, um zu bestimmen, welchen Apps du Zugriff auf deine Standortdaten gewähren möchtest.

WIE MAN DIE AKKULEBENSDAUER MAXIMIERT

1- Vermeide extreme Temperaturen
Du würdest deinen Welpen nie an einem heißen Sommertag in einem Auto mit geschlossenen Fenstern lassen. Das gleiche gilt für dein Handy. Hohe Temperaturen über 35 ° C können die Batteriekapazität dauerhaft beeinträchtigen. Die ideale Temperatur für das Gerät liegt zwischen 16 ° C und 22 ° C. Obwohl kalte Temperaturen nicht so gefährlich sind wie heiße, können sie die Akkulebensdauer vorübergehend verringern.

2 - Lager dein Gerät richtig für die Langzeitlagerung
Wenn du für sechs Monate nach Patagonien reisen und dein teures Handy nicht mitnehmen möchtest, stelle sicher, dass du es ordnungsgemäß aufbewahrst. Lade dein Handy zu ca. 50% auf, schalten es aus und stelle es in eine kühle, feuchtigkeitsfreie Umgebung. Wenn dein Handy beim Lagern vollständig entladen ist, kann es tief entladen werden. Dies bedeutet, dass es seine Fähigkeit verliert, eine Gebühr zu halten. Wenn Sie du dein Handyn dagegen mit einem vollständig geladenen Akku lagerst, kann es einen Teil seiner Kapazität verlieren.

DIE WAHRHEIT ÜBER AKKUS

Egal wie gut du dich um deine Batterie kümmerst, irgendwann wird ihre Kapazität abnehmen und sie muss ersetzt und recycelt werden. Alle Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Im iPhone beispielsweise ist der Akku so ausgelegt, dass er bei 500 vollständigen Ladezyklen bis zu 80% seiner ursprünglichen Kapazität beibehält. Ein vollständiger Ladezyklus liegt dann vor, wenn du 100% der Akkuleistung verwenden. Dies muss übrigens nicht unbedingt auf einmal passieren.

Wenn du der Meinung bist, dass dein Akku schwächer wird, oder wenn dir aufgefallen ist, dass die Akkukapazität deines Handys nicht ausreicht, um dich mit einer einzigen Ladung durch den Tag zu bringen, musst du möglicherweise eine Powerbank kaufen! Mit GoCustomized kannst du deine eigene Powerbank personalisiert nach Hause liefern lassen! Beginne jetzt mit der Gestaltung! Probiere es gleich aus.

Oh, und wenn du diesen Blogeintrag interessant fandest, dann werfe einen Blick auf folgende ähnliche Beiträge:

Power Bank - Macht Sinn!

Wie lange hält der Akku von einem Android Handy?

Hinterlasse eine Antwort