15% RABATT AUF ALLES.
Benutze den Code: THANKS15

Blog

NO-SHAVE-NOVEMBER

Es ist wieder soweit: Männer (und auch Frauen) auf der ganzen Welt nehmen die Herausforderung an und rasieren sich einen Monat lang nicht. Im November sieht man vermehrt vor allem die Herren mit üppiger Gesichtsbehaarung.

Aber warum eigentlich?

 

No-Shave-November

 

 

Der “No-Shave-November” ist ein Trend aus den USA, sich 30 Tage lang nicht zu rasieren.Was aber viele nicht wissen: Das Ziel des No-Shave November ist es nicht nur, endlich einen Grund zu haben sich einen Bart wachsen zu lassen, sondern insbesondere um auf krebskranke Menschen aufmerksam zu machen, die meistens ihre eigenen Haare bei der Chemotherapie verlieren. Außerdem ist ein großes Ziel Spenden zu sammeln, für Krebsforschung, für Aufklärung und Bildung rund um die Krankheit und auch für Patienten die sich die teuren Behandlungen sonst nicht leisten können.

 

No-Shave-November

 

Der Grundgedanke ist das Geld, welches man sonst für Rasierschaum, Rasierklingen, etc. ausgibt eben für einen guten Zweck zu spenden.

Aber keine Sorge: keiner muss ab morgen rumlaufen wie Tom Hanks in “Cast away”, Haarpflege und auch Trimmen ist erlaubt.

Für mehr Informationen klick hier.

 

 

Für Männer….

Endlich haben die Männer einen Grund sich den Bart oder auch nur der Schnauzer wachsen zu lassen den sie schon immer wollten, aber sich nicht getraut haben oder die Reaktion der Freundin gefürchtet haben. Pack dir noch die passende Motivation auf deine Handyhülle und los gehts!

 

 

 

 

Ist der Bart dann gewachsen oder schon da gewesen und nicht abrasiert, komplettier mit einem T-Shirt selbst gestalten deinen Holzfäller-Look. Leider reicht der gute Willen allein nicht aus, um einen schönen Bart wachsen zu lassen, die Genetik spielt da auch noch eine Rolle…

Es gibt allerdings schon ein paar Tricks auf die Mann zurückgreifen kann:

1.Gesichtspflege - Ein Haushaltsrezept empfiehlt, sich das Gesicht morgens und abends mit warmen Wasser und einem milden Reinigungsmittel zu waschen, denn saubere Haut lässt kleine Härchen besser wachsen

 

2.Eukalyptus - Produkte mit Eukalyptus Extrakt lassen die Haare im Gesicht wohl auch schneller wachsen.

 

3. Schlafen - Ein gesunder Körper braucht ausreichend Schlaf um zu regenerieren, so werden auch beschädigte Hautzellen repariert und so das Haarwachstum angeregt.
4. Sport -  Sport baut Stress ab, welcher für Haarwachstum jeglicher Art hinderlich ist. Außerdem regt Sport die Blutzirkulation an, dein Gesicht wird besser durchblutet und der Bart wächst (etwas) schneller. Zu guter Letzt wird beim Sport und vor allem Muskelaufbau Testosteron ausgeschüttet, welches wie natürlicher Dünger für den Bartwuchs ist. Wer Sport macht schläft auch besser, siehe Punkt 3.

 

5.Geduld - Als letzter Punkt bleibt noch: natürlich, den Bart einfach wachsen lassen. Es ist bis heute ein Mythos, dass regelmäßiges Rasieren das Bartwachstum fördert. Wissenschaftlich belegt ist es nicht, es ist eher so dass dein Bart stoppelig wird und anfängt zu jucken.

Was dir auch wahrscheinlich jeder Mann mit Vollbart bestätigen kann: so ein Bart wächst nicht über Nacht, er braucht Zeit...der No-Shave-November ist da doch die perfekte Gelegenheit!

 

 

Für Frauen…

Aber halt: nicht nur Männer sollen privilegiert sein, auch die Frauen dürfen gerne die Beine für 30 Tage etwas wildern lassen, oder das Geld das sie sonst für Haare färben, Friseur, Hair Conditioner, ...ausgeben spenden. Da gerade eh lange Hosen angesagt sind, lasst euch einfach mal gehen! Ihr erspart euch die Zeit zum rasieren, das jucken und natürlich das Geld für Rasierer und Haarpflegemittel und Cremes.

 

No-Shave-November für Frauen

 

Wenn dir das zu extrem ist, kannst du dir überlegen, Alternativen zum Shampoo aus dem Supermarkt zu probieren welches meistens sündhaft teuer ist und oft viele Dinge versprechen die eigentlich nicht nötig sind oder zu Marketingzwecken sogar erfunden.

Zum Beispiel Haarseife hat die gleiche Wirkung wie Flüssigshampoo nur mit weniger Inhaltsstoffen, Parfümen, Weichmacher und nicht zuletzt Verpackung. Du tust etwas gutes für die Umwelt und sparst dir Geld, denn ein Block Haarseife hält deutlich länger als das Fläschchen von den großen Marken.

Eine andere billige, natürliche Alternative ist Roggenmehl, einfach mit Wasser je nach Haartyp anrühren und fertig. Einfacher und günstiger gehts kaum.

Auf diese Weise kannst du etwas Geld sparen, welches du wiederum spenden kannst und so den Kampf gegen Krebs ein Stückchen weiterbringst.

Deine Haare sind dir Heilig und du kannst dich mit keiner der genannten Wege anfreunden? Dann lehn dich zurück und unterstütze jemanden, der es macht. Zum Beispiel eine Handy- oder Tablethülle selbst gestalten ist eine einfache Art “mitzumachen” und Solidarität mit dem “Movember” und allen No-Shavers zu zeigen.

 

 

No-Shave-November für Frauen

 

 

Was wirklich zählt...

 

Egal wie du dich entscheidest am No-Shave-November mitzumachen, es reicht schon sich über das Thema gedanken zu machen und regelmäßig zur Vorsorge zu gehen. Natürlich kannst du auch in jedem anderen Monat im Jahr Geld irgendwo sparen um es einem guten Zweck zukommen zu lassen.

Falls du im Dezember immer noch ein paar Euros übrig haben solltest, dann pack doch deine neue fabelhafte Haarpracht auf eine Handyhülle, damit jeder weiß “Ich war dabei” und du nicht allzu traurig bist, wenn du dich entscheidest den Bart doch wieder abrasieren, denn die Erinnerung an diesen verrückten Monat bleibt.

 

 

 

 

No-Shave-November

 

Weitere November-Blogs:

DIE SCHÖNSTEN REISEZIELE IM NOVEMBER ,

KLEINE VORSCHAU AUF UNSERE BLACK FRIDAY DEALS

Hinterlasse eine Antwort
ERHALTE 5% RABATT AUF DEINE ERSTE BESTELLUNG!
Melde dich für unseren Newsletter an!